Kontakt    Impressum
 
  • 27. Mai 1909 Geburt auf einem landwirtschaftlichen Betrieb in Grönloh
  • 1928 Abitur am Gymnasium Quakenbrück
  • 1934 Abschluss des Studiums der Ingenieurwissenschaften an der Technischen Hochschule Braunschweig
  • 1934 wissenschaftlicher Assistent an der Deutschen Versuchsanstalt für Luftfahrt (DVL) in Berlin-Adlershof
  • 1941 Promotion durch die Technische Universität Berlin zum Doktor-Ingenieur mit einer Arbeit über die Optimierung von Flugzeugstabantennen
  • 1943 wissenschaftlicher Assistent der "Reichsstelle für Hochfrequenzforschung e.V." in Rechlin
  • 1945 Die "Arbeitsgruppe Dr. Netheler" lässt sich auf dem Gelände der Universitätsklinik Hamburg-Eppendorf - UKE - nieder.
  • 1946 Gründung der "Elektromedizinische Werkstätten GmbH" mit dem Ziel, wissenschaftliche Apparate für die Forschung der Institute des UKE zu konstruieren.
  • 1954 Umbenennung der Arbeitsgruppe in Netheler & Hinz GmbH
  • 1958 Patentierung der Kolbenhubpipette
  • 1971 Dr. Heinrich Netheler scheidet aus der Unternehmensführung aus - Unternehmensstand: 400 Mitarbeiter, 34 Mio DM Umsatz
  • 1979 Verleihung der Ehrendoktorwürde des Fachbereichs Medizin der Universität Hamburg
  • Am 16. Januar 1999 verstirbt Heinrich Netheler.